Der Beautywahn in der Filmbranche

Posted by Hedda in Film | Tagged , , | Leave a comment

Der Schönheitswahn in der Filmbranche weitet sich immer mehr aus. Dank der modernen Technik stehen zahlreiche neue Verschönerungsmethoden zur Verfügung. Die Stars nutzen das auch. Kaum jemand kann es sich leisten heute noch zu altern. Besonders in der Traumfabrik Hollywood wird die “Haltbarkeitsgrenze” drastisch nach unten gedrückt. Spätestens ab 30 ist es Pflicht gegen die Zeichen der Zeit anzugehen. Sonst drohen Liebesentzug, Scheidung und ausbleibende Rollenangebote. Wer auch immer von inneren Werten spricht, im Showgeschäft haben sie nichts verloren. Natürlich sind gerade Prominente oftmals egozentrisch. Sie können es sich selbst nicht verzeihen wenn sie altern. Der Narzissmus dieser Menschen spült natürlich viel Geld in die Geldbörsen der Schönheitschirurgen. Das eigentliche Problem ist, dass sich ein alternder Star wertlos fühlt. Genau dies wird ihm auch von seiner Umwelt vermittelt. Da bleibt nur der eine Ausweg: Skalpell oder Botox. So werden aus älteren und hübschen Menschen oftmals glatt gebügelte Zombies. Auch Männer haben es ihren Kolleginnen schon längst nachgemacht. Die Zeit der rauen Westernhelden ist vorbei. Auch beim starken Geschlecht zählt heute feminine Schönheit. Und die muss unter allen Umständen erhalten werden. Der Wert eines Menschen wird heute durch Jugend und Vitalität bestimmt. Nur wenige Charakterdarsteller sind in Würde gealtert. Leider sieht man sie zumeist in keinem Film mehr. Die Studios geben erbarmungslos die Linie vor. Wer sich nicht anpassen will ist “out”. So muss sich der Star durch ewige Jugend seine berufliche und wirtschaftliche Existenz sichern. Der Konkurrenzdruck ist enorm. Nur wer schlanker, jünger und attraktiver ist kann sich da durchsetzen. Das zweite Phänomen: Fast alles tun es doch kaum jemand gibt es zu. Obwohl eine frisch geliftete Haut beim Publikum sofort ins Auge fällt leugnen die Stars den Besuch beim Chirurg hartnäckig. Alles nur Natur! Mit Sport, gesunder Ernährung und ausreichendem Schlaf kann doch jeder jung aussehen. So bietet beispielsweise Kosmetik von Yves Rocher hochwertige Naturprodukte für die Haut, wodurch das Aussehen deutlich positiv beeinflusst werden kann. Man sieht hier den Realitätsverlust sehr deutlich. Die eigene Unsicherheit mit dem Bedürfnis nach Ruhm und Liebe ist eine gefährliche Mischung. Nicht selten zerbrechen Stars an ihrem eigenen Image. Am Ende verdient neben dem Schönheitschirurg auch der Psychiater sein Geld. Denn selbst die glatteste Haut kann die Narben in der Seele irgendwann nicht mehr “ausbügeln”.

Filme werden nicht mehr durch Werbung unterbrochen, sondern Werbung durch Filme

Posted by Hedda in Fernsehen | Leave a comment

Ich kann mich gut daran erinnern, wie die Privatsender vor ihrer angepriesen wurden, wobei sich die Bild-Zeitung besonders dabei hervortat. Die Verkabelung wurde als Segen dargestellt, danach werde es möglich sein ein gestochen scharfes Bild, auch von den österreichischen Sendern, zu empfangen, was für mich, da ich in München wohne, etwas für sich hatte. Und was passierte dann tatsächlich ? RTL ärgerte sich darüber, dass die Deutschen, die die österreichischen Sender empfangen konnten, diese vorgezogen haben, da man hier von der Werbung verschont blieb, und setzten durch, dass die österreichischen Sender abgesetzt wurden. Das nenne ich freien Wettbewerb. Was die privaten Sender bieten ist eine Zumutung, da werden nicht mehr Programme von Werbung unterbrochen, sondern Werbung von Programmen, und um allem die Krone aufzusetzen werden in letzter Zeit auch noch Spielfilme mit geschmacklosen Einblendungen verunstaltet. Die privaten Sender trieben auch die Beträge in unvorstellbare Höhen, um die Exklusiv-Rechte für Sportveranstaltungen zu sichern, d.h. damit die Bundesliga-Kicker ihre Millionen-Gagen garantiert bekommen, muss ich immer mehr Werbung in Kauf nehmen, damit diese Ausgaben finanziert werden können. Ich habe von den Privatsendern die Nase voll, und ich wünsche allen Betreibern eine eben solche Pleite, wie sie Leo Kirch hatte.

Sender – nur mit asiatischen Filmen

Posted by Hedda in Fernsehen | Leave a comment

Du müsstest es auch übersetzen und synchronisieren und diese Kosten auf eine kleine Kunden- und kleine Werbe-Gruppe verteilen. Animes sind daher “extrem” teuer. Oder Kozure Okami: 8 Euro oder mehr für eine DoppelFolgen-DVD. Wer bezahlt denn so viel… Die sollen keine Einzel-DVDs rausbringen sondern die ganze Sammlung oder Teile (4-5 DVDs für 20 Euro) zu einem bezahlbaren Preis. Gestern lief Vital(Japan) auf Vox glaube ich (eigentlich heute früh um 0:10). Bei dctp gibt es schonmal Japan (z.B. Kozure Okami) und Anime. Die haben eine Webseite wo man alles findet und haben z.B. Programmplätze bei vox. Auf Eutel13/Hotbird gibt es Tapesh2 (Musikvideos) und Tapesh und andere vermutlich indische TV-Kanäle wo vielleicht mal Unterhaltung statt immer nur Nachrichten oder Verkaufsfernsehen läuft. Doof nur, wenn man die Sprache nicht kann. Wenn Du DVBt oder DVBs oder auch DVBc hast, kriegst Du 1muxx, 1extra, Arte, 3sat usw. Man muss etwas ‘fischen’ aber weil die das EPG ausfüllen, geht es auch. “Die guten Filme laufen nach 0:00″ ;-) . Da sind auch endlose Wiederholungen. Aber immmer wieder was neues. Ob asiatische Geschichten anders sind als beispielsweise südamerikanische, weiss ich nicht. Deutsche Filme finde ich aber langweilig. Sind chinesische Telenovelas (armes Mädchen vom Land muss sich zwischen Kohleschaufler oder Kohlefabrikbesitzersohn entscheiden) besser als brasilianische (armes Mädchen vom Land muss sich zwischen Zuckerrohr-Sammler oder Zuckerrohrplantagen-Besitzer-Sohn entscheiden) oder deutsche (armes Mädchen vom Land …) ? Beim Fantasy-Filmfest laufen auch asiatische Filme die ich gerne gucken würde. Aber 7-9 Euro investiere ich lieber in eine DVD als in einmal Kino. Im Gebraucht-CD-Shop gibts auch DVDs. Oft Action-Kram wohl von/für ‘heranwachsende Männer’. Das könnte eine Quelle für asiatische Action-Filme sein. Ganz billig wird das aber nicht.